Kaffeevollautomat – Bedienelemente & Funktionen einfach erklärt

Wer sich morgens immer gewünscht hat, mit einer frischen Tasse Kaffee geweckt zu werden, kommt dem Traum mit diesem Kaffeevollautomaten zumindest einen Schritt näher. In unserem Test zeige ich dir die vielen Funktionen und Features dieses Vollautomaten. Eine weitere Quelle bietet der Test der 10 besten Kaffeevollautomaten, welche Du auf dieser Homepage findet.

Das Gerät besticht mit einem einfachen, aber überzeugenden Digital Display. Dieses lässt sich über einen Drehregler bedienen. Die diversen Knöpfe an der Front sind leicht verständlich und man benötigt keine Bedienungsanleitung um diese zu verstehen.

Beginnen wir mit den drei Knöpfen auf der linken Seite:

  • Stromknopf: Hier wird das Gerät per Knopfdruck ein-Leerzeile und ausgeschaltet.
  • Stand-by: Hier wird das Gerät per Knopfdruck in den Standbymodus geschaltet.
  • Entkalkung: per Knopfdruck können Sie hier die Schläuche und Leitungen des Kaffeevollautomaten entkalten lassen. Dafür benötigen Sie einen speziellen Entkalker.

Was bedeuten die drei Knöpfe auf der rechten Seite des Menüs?

  • Kaffeemenge: Der erste Knopf steht für die Kaffeemenge. Hier lässt sich die Menge pro Tasse einstellen.
  • 2-Tassen aufbrühen: Auf dem nächsten Knopf befindet sich eine Funktion um zwei Tassen gleichzeitig auf zu berühren.
  • Milchschaum: Der letzte Knopf erzeugt den Milchschaum. Dafür stellen Sie einfach eine Milchtüte unter die Düse. Sobald Sie den Knopf betätigen, wird die Milch aus der Tüte aufgeschäumt.

Der Knopf in der Mitte steht für die Kaffeestärke und gleichzeitig als Bestätigungsknopf. Hier sei noch zu erwähnen, dass fünf verschiedene Kaffeestärken voreingestellt sind. Diese reichen von einer sehr milden bis zu einer sehr kräftigen Stärke. Je nach Einstellung werden dann mehr Kaffeebohnen aus dem Behälter gemahlen. Hier gibt es weitere DeLonghi Modelle.

Der Kaffeeauslauf lässt sich variabel einstellen, je nachdem ob sie verschiedene Tassengrößen benutzen. Das ist besonders praktisch wenn sie kleine Tassen bspw. für einen Espresso benutzen. Dafür ziehen sie den Auslauf einfach nach unten.

Auch bei diesem Modell lässt sich die Brühgruppe entfernen, um diese zu reinigen. Dazu öffnen Sie einfach den Kaffeevollautomaten am vorgesehenen Griff. Bei einigen Modellen kann es sein, dass sie zunächst die Abtropfschale und den Kaffeesatzbehälter entfernen müssen.

Alles in allem bieten die meisten Funktionen einen hohen Komfort. Hier kommt das Wort „vollautomatisch“ beim Kaffee-Vollautomaten voll zum Tragen.